Amadeus Fire Aktie - eine deutsche Wachstumsperle

Amadeus Fire ist ein deutscher Anbieter von Zeitarbeit. 


Amadeus Fire - Aktienkurs

(aus dem Geschäftsbericht)

Amadeus Fire - Geschichte


1986 Gründung der GCB in Essen durch Günter Spahn und Herrn Locker. 

1986-2008 Günter Spahn ist Vorstandsvorsitzender: 

Der gelernte Betriebswirt Günter Spahn hat schon während seiner Beschäftigung als Controller bei einem amerikanischen Konzern die Marktchancen erkannt, die die temporäre Bereitstellung von qualifiziertem Personal im Finanz- und Rechnungswesen bieten könnte. 

Die ursprüngliche Idee der konsequenten Spezialisierung auf qualitativ hochwertige Personaldienstleistungen verlor Günter Spahn nie aus den Augen.


1990 Gründung von FiRe durch Günter Spahn und die Herren Locker, Blinn und Roolf. 

1990 Eröffnung des Accounting-Bereichs. 

1996 Januar: Erwerb von Amadeus und Dialog. 

Eröffnung des Office-Bereichs. 

1998 Oktober: Verschmelzung von GCB und FiRe in Amadeus. 

Konzern beschäftigt 500 Mitarbeiter.

1999 4. März: Börsennotierung von Amadeus Fire. 


Konzernumsatz: 25 Mio. Euro. 


2001 Januar: 60%ige Mehrheitsbeteiligung an der Steuer-Fachschule Dr. Endriss aus Köln. 

2001 1. Quartal: Konzern beschäftigt 1.000 Mitarbeiter. 

2001 Beteiligung an der Föhr Human Resources (Personalberatung). 

2001 April: Erwerb von Greenwell & Gleeson (Großbritannien; Personalbeschaffung). 

2001 4. Quartal: Konzern beschäftigt 1.500 Mitarbeiter. 

Konzernumsatz: 50 Mio. Euro. 

2003 Komplettübernahme der Föhr Human Resources 

2003 6. August:

Fusion von Amadeus mit FiRe zur Amadeus FiRe 

2005 Gründung des Bereichs IT-Services. 

2005 1. September: Beteiligung an der Akademie für Internationale Rechnungslegung.



2007 und 2008 Auszeichnung zu Deutschlands kundenorientiertestem Personaldienstleister. 

2008 Ausscheiden des Gründers und Vorstandsvorsitzenden Günter Spahn: 


Bisheriger Finanzvorstand Peter Haas wird Vorstandsvorsitzender

Konzern beschäftigt 2.000 Mitarbeiter. 

Konzernumsatz: 100 Mio. Euro. 

2010 März Aufnahme in den S-Dax. 

2010 April: Erwerb der Akademie für Management & Nachhaltigkeit. 

2011 25-jähriges Jubiläum. 

2011 Veräußerung bzw. Integration von Greenwell & Gleeson.

Konzern hat ein in Deutschland einzigartiges Portfolio und besteht aus drei Bereichen: 

Amadeus FiRe (spezialisierte Zeitarbeit, Personalvermittlung,  Interim Management in den Bereichen Accounting, Office, Banking und IT-Services), 

Steuer-Fachschule Dr. Endriss (Fort- und Weiterbildung in den Bereichen Steuer-, Rechnungswesen und Controlling) 

sowie der 

Akademie für Internationale Rechnungslegung (Fort- und Weiterbildung im Bereich Internationale Rechungslegung). 

Meine Einschätzung

Amadeus Fire ist eine völlig unterschätzte Wachstumsperle am deutschen Aktienmarkt. 

Sie ist für langfristige Anleger unbedingt  kaufenswert. 

Zu beachten ist - wie immer - der zu zahlende Kaufpreis bzw. der Aktieneinstiegskurs. 

Ich bin ein Fan dieses Unternehmens. 

Sehr aktionärsfreundliches Management.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen