11. Mai 2021

McDonalds Aktie - Dividendensteigerungen mit Fastfood


McDonalds ist der weltgrößte Fast-Food-Konzern und eines der weltweit größten Immobilienunternehmen der Welt. 

Das Unternehmen zahlt seit 1976 steigende Dividenden und ist damit ein Dividendenaristokrat.

Inhalt

- Aktuelle Dividende mit Dividendenhistorie
- Unternehmensbeschreibung
- Geschäftsmodell u.a.
- Weitere Unternehmenskennzahlen
- Aktienchart
- Geschichte u.a.

Aktuelle Dividende mit Dividendenhistorie

Eine Übersicht über alle Dividenden (je Geschäftsjahr):
 
(in US-Dollar)
Jahr
Dividende
2021
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000
5,04
4,73
4,19
3,83
3,61
3,44
3,28
3,12
2,87
2,53
2,26
2,05
1,63
1,50
1,00
0,67
0,55
0,40
0,24
0,23
0,22
*Prognose

Unternehmensbeschreibung

McDonalds ist Franchisegeber von weltweit vertretenen Schnellrestaurants.

Starke Expansion mit enormen Erfolg beruht auf zwei Säulen: 

Differenziertes System der Mitbestimmungsrechte der Franchisenehmer bei strategisch bedeutenden Entscheidungen (z. B. bei geplanten Aktionen auf Restaurantebene) und 

Entwicklung eines profitablen Konzepts der Immobilienvermarktung. 

Koppelung des Hamburger- und Immobiliengeschäfts. 

McDonald’s kauft zuvor den Grund und Boden, auf dem eine Filiale entstehen soll. 

Die Franchisenehmer zahlen außer der eigentlichen Franchisegebühr für das Betreiben des Restaurants auch umsatzabhängige Pachten. 

McDonald’s wurde so - wenig beachtet - zugleich eines der weltweit größten Immobilienunternehmen. 

Strategische Partnerschaften mit der Coca-Cola-Company, Disney u.a. sichern die wichtigen „Hamburger-Umsätze“ ab.

Geschäftsmodell u.a.

Das Video bietet informative Hintergrundinformationen mit Darlegung des Geschäftsmodells und wesentlicher Kritikpunkte:

vom 2. März 2016

Weitere Unternehmenskennzahlen

Hier sind wesentliche Kennzahlen zur Aktie von McDonalds aufgeführt:

(in US-Dollar)
Jahr
Gewinn
G/A
Div
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
6.025
5.924
5.192
4.687
4.529
4.758
5.586
5.465
5.503
4.946
7,88
7,54
6,37
5,44
4,80
4,82
5,55
5,36
5,27
4,58
4,73
4,19
3,83
3,61
3,44
3,28
3,12
2,87
2,53
2,26

aus:
Geschäftsbericht 2019, S.26.
Geschäftsbericht 2015, S.14.
G/A: Gewinn je Aktie
Div: Dividende

Die weiteren Unternehmenskennzahlen werden nicht weiter aktualisiert.

Aktienchart

Der Aktienchart von 1988 bis 2021:

Geschichte u.a.

1940 15. Mai: Eröffnung des ersten McDonald’s Restaurants durch die Brüder Richard und Maurice McDonald unter dem Namen „Dick & Mac McDonald – McDonald’s Bar-B-Q“) in San Bernardino, Kalifornien (USA). 

1948 Steigerung des Bekanntheitsgrads durch Einführung des Speedee-Systems: 

Rationale Zubereitung von Hamburgern. 

Umstellung auf Selbstbedienung. 

1953 Erste Begründung einer Franchise mit Neil Fox. 

1954 Einführung der „Golden Arches“ („goldene Bögen“). 

1954 Ray Kroc - ein Verkäufer von Milchshake-Mixern – ist von dem effizienten Konzept beeindruckt. 

1955 - 1957 Walt Disney (Freund von Kroc) lehnte den Bau eines McDonalds in Disneyland ab. 

Kroc eröffnete sein erstes eigenes McDonalds-Restaurant in Des Plaines (USA). 

Vertrag zwischen Kroc und den McDonalds-Brüdern: Expansion durch Kroc. 

Die Gebrüder McDonalds behielten die Produktionskontrolle und waren am Gewinn beteiligt.

Eröffnung von weiteren Franchise-Restaurants durch Freunde und Bekannte von Kroc mit Billigung der Brüder McDonald. 

1958 Verkauf von 100 Millionen Hamburgern. 

1961 Unzufriedenheit von Kroc mit der bestehenden Konstellation: 

Verkauf der Rechte an der Marke McDonalds für 2,7 Millionen US-Dollar an Ray Kroc durch die inzwischen wohlhabend gewordenen McDonalds-Brüder. 

Kroc lieh sich das Geld von mehreren Investoren. 

1963 Verkauf von 1 Milliarde Hamburgern. 

Eröffnung des 500. Restaurants. 

1965 Börsengang. 

1967 Kroc ist Unternehmenschef. 

Beginn der internationalen Expansion: 

Erste McDonalds-Restaurants in Kanada und Puerto Rico. 

1968 Erfindung des Big Mac. 

Eröffnung des 1.000 Restaurants. 

1971 Eröffnung des ersten europäischen Restaurants in Amsterdam. 

1975 Eröffnung des ersten McDrive in Sierra Vista, Arizona (USA). 

Tod von Maurice McDonald. 

1972 Umsatz: Mehr als 1 Milliarde US-Dollar mit 2.200 Restaurants. 

1973 Fred L. Turner ist Unternehmenschef. 

1976 Umsatz: Mehr als 3 Milliarde US-Dollar. 

Zahlung einer Dividende. 

1980 Aufnahme der Aktie in den Dow Jones-Index. 

1981 Einführung von „Chicken McNuggets“. 

1984 Tod von Ray Kroc. 

1986 Entstehung des Big Mac Index. 


1987 Strategische Partnerschaft mit Disney. 

1990 Markteintritt in China und Russland. 

1990er Jahre Deutliche Steigerung des Umsatzes mit neuen Frühstücksvarianten und Salaten. 

1992 Markteintritt in Afrika (Casablanca, Marokko). 

1993 Eröffnung des ersten McCafe (in Australien). 

1996 Markteintritt in Indien. 

1997 Einführung des McFlurry in Kanada. 

1998 Tod von Richard McDonald. 

Nachfolger von Michael R. Quinlan als Unternehmenschef wird Jack M. Greenberg. 

2000er Jahre Fokussierung auf Kernmarke „McDonalds“ und Verkauf aller Randaktivitäten. 

2002 Erstmaliger Ausweis eines Quartalsverlusts: 

Schließung von 175 Restaurants. 

2003 James Richard Cantalupo wird Unternehmenschef. 

Erstmals weltweit einheitlicher Auftritt mit „ich liebe es“ („i’m lovin it“). 

Verkauf von Donatos Pizza. 

2004 Veröffentlichung des Films „Super Size Me“ (Dokumentarfilm über die Konsequenzen von Fast Food auf die Gesundheit). 

Cantalupo stirbt überraschend nach einer Herzattacke. 

Nachfolger Charlie Bell erfährt einen Monat nach Ernennung zum Unternehmenschef von seiner Krebserkrankung. 

2005 Januar: Tod von Bell: Ernennung von Jim Skinner zum Unternehmenschef. 

2006 Verkauf der Beteiligung an Chipotle Mexican Grill (Kauf in 1998). 

Ende der Kooperation mit Disney: Neuer Partner ist DreamWorks Animation. 

2007 Veräußerung von Boston Market. 

2010 Einführung von gesünderen Produkten (Smoothies u.a.). 

Subway löst McDonalds als weltgrößte Restaurantkette ab. 

2012 Don Thompson wird Nachfolger von Jim Skinner als Unternehmenschef. 

Angabe von Kalorien auf den Menükarten. 


2015 Nach Umsatzrückgang und Imageproblemen wird Steve Easterbrook Unternehmenschef. 

2018 Erneute Partnerschaft mit Disney. 

2019 Unternehmenschef: Chris Kempczinski. 

2020 Schließung vieler Restaurants aufgrund der Corona-Pandemie.
Fokussierte Grüße

von



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen